Evolution

Während des Unterrichtes zum Thema „Der Mensch“ und „Ernährung“ kam die Frage auf, woher der Mensch eigentlich kommt. Da sich herausstellte, dass das sehr schwer zu beschreiben ist, habe ich versucht, im Internet etwas dazu zu finden. Folgende Links kann ich empfehlen:
Evokids-Film
Dieser Film wurde unter Mitarbeit einer großen deutschen Universität erstellt, dürfte also wissenschaftlich fundiert sein. Auf der dazu gehörenden Seite, die sich hauptsächlich an Lehrer wendet, findet sich auch noch weiteres Material.
Es gibt die Zeitschrift „GEOlino“, eine Art wissenschaftliche Zeitschrift für Kinder. Auch diese hat einen fundierten Hintergrund. Hier gibt es die Seite GEOlino- Entwicklung des Menschen. Hinweis: Diese Seite enthält Werbung!
Ein kleines Fragenblatt: Die_ersten_Menschen

Ernährung

Zwei Learning-Apps zum Thema „Ernährung“
Ernährungspyramide
Obst und Gemüse

Hier ein Bild von unserem Torso mit einigen Beschriftungen. Du kannst die Seite herunterladen und das Blatt bearbeiten. Allerdings benötigst Du dafür normalerweise Publisher. Es ist auf den Schul-PCs vorhanden, aber nicht jeder hat es zu Hause. Ersatzweise geht auch „Libre Office Draw“. Das Programm kann kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden. Es lohnt sich aber nur, wenn man es des Öfteren verwenden will.

DerKörper

Wenn man die Datei mit dem Windows-Explorer öffnet, muss man die Datei „Publication.pub“ benutzen.

Ernaehrung
Das ist eine angefangene Powerpoint-Präsentation zum Thema Ernährung (enthält auch die Folie zu den inneren Organen). Die Folie zur Ernährungspyramide ist zur Weiterarbeit im Unterricht vorgesehen. Die Quelle der Ernährungspyramide ist https://de.wikipedia.org/wiki/Ern%C3%A4hrungspyramide#Ern%C3%A4hrungspyramide_des_%C3%96sterreichischen_Bundesministerium_f%C3%BCr_Gesundheit.

Bei „Geolino“, einer Wissenszeitschrift für Kinder, habe ich noch einen interessanten Link gefunden:Geolino – Reise durch unseren Körper . Diese Seite enthält viel Werbung!

Learning-Apps

Durch eine Einladung zu einer Fortbildung, an der ich aber leider nicht teilnehmen kann (An- und Abreisezeiten stehen in keinem Verhältnis zum möglichen Ertrag) bin ich auf „Learningapps“ gestoßen.

Learningapps ist eine Plattform, die von verschiedenen Hochschulen entwickelt und betreut wird, um das digitale Lernen zu fördern. Es gibt viele Lernspiele, die man auch selbst verändern oder mit entsprechenden Vorlagen neu anlegen kann. Man kann auch Klassen anlegen und diesen Aufgaben zuweisen.

https://learningapps.org/

Man kann sich anmelden, muss es aber nicht. Ein Teil der Funktionen sind nur über Anmeldung zugänglich.

Ich habe mich wegen der derzeit laufenden Unterrichtseinhait zu Tieren hauptsächlich damit beschäftigt, was zu diesem Thema zu finden ist. Hier geht es z.B. zu einem Hunde-Quiz: https://learningapps.org/view28735 ; mit diesem Link wird es im Vollbild angezeigt.
Ich habe dieses Quiz verändert, jetzt ist der Link https://learningapps.org/watch?v=psczns97j17 . Du kannst ja einmal vergleichen. Wenn man das Quiz beendet hat, kommt man über den Pfeil oben links in der Adressleiste wieder zurück. Dies ist kein öffentliches Quiz, d.h. es ist nur zu erreichen, wenn man den genauen Link kennt.

Tier-Referate

Unter dem Link http://vs-material.wegerer.at finden sich seit Jahren Tipps für Tier-Referate von Agnes Reitz. Ich habe diese Tipps nach Erfahrungen mit vielen, hauptsächlich 3.Klassen überarbeitet und stelle sie hier als bearbeitbare Word-Datei zur Verfügung.

Thema_Tiere

Hier einige empfehlenswerte aktuelle Links:
Leider enthalten die meisten Links mehr oder weniger viel Werbung, weil sie darüber ihre Kosten decken. Deshalb habe ich mich hier auf Links beschränkt, die nach meiner Kenntnis nicht zu viel Werbung enthalten.
Ohne Werbung ist

In erträglichem Maße Werbung enthalten

Viel Spaß beim Stöbern!

Noch ein Hinweis: Viele Kinder hatten Probleme mit der Frage: Wo lebt das Tier? Die Antwort findet sich meistens, wenn man auf „Herkunft“ oder „Verbreitung“ guckt.

Zu den Begriffen „Rassen“ und „Arten“:
Von Rassen sprechen wir bei den als Haustieren gezüchteten Tieren. Bei Rindern (Kühen) gibt es z.B: Schwarzbunte (Holstein-Rind), Harzer Rotvieh, Braunvieh… Diese Rassen gehören alle zu einer Art.
Arten gibt es bei fast allen Tieren, z.B. Igel: Kleinohrigel (dazu gehören die bei uns lebenden Igel), Afrikanische Igel, Langohrigel (leben ebenfalls in Afrika) usw.

Thema „Vom Korn zum Brot“

Die Klasse 3b der Grundschule Rheinstraße hat sich mit dem Thema „Vom Korn zum Brot“ beschäftigt. Am 1.9. wurde die Kopperhörner Mühle besichtigt.

Gruppe vor Mühle

Die Kinder der 3b vor der Kopperhörner Mühle. Links unten (sitzend) Hans Hartmann, der durch die Mühle führte.

Im Lesebuch und im Sprachbuch fanden sich einige Texte zu diesem Thema. Im PC-Raum wurde recherchiert, wie früher mit Sensen gemäht und mit Dreschflegeln gedroschen wurde.
Hier einige Links zu Filmen, die etwas mit dem Thema zu tun haben. Achtung: Es handelt sich um Links von Mediatheken der Fernsehanstalten. Diese Links haben nur eine begrenzte Gültigkeit. Wenn Du diese Seite also in einigen Monaten noch einmal aufrufst, kann es sein, dass sie nicht mehr gelten!
Thema Getreide
http://www.planet-schule.de/sf/php/sendungen.php?sendung=8513
http://www.planet-schule.de/frage-trifft-antwort/video/detail/wie-wird-aus-weizen-mehl.html
https://www.zdf.de/kinder/loewenzahn/videos/brot-und-korn-102.html

Sendungen über Mähdrescher:
http://www.planet-schule.de/frage-trifft-antwort/video/detail/wie-funktioniert-ein-maehdrescher.html
https://www.zdf.de/kinder/krasse-kolosse/maehdrescher-104.html
Stand: 10.09.2017

Die Kopperhörner Mühle in Wilhelmshaven

Die Kopperhörner Mühle in Wilhelmshaven.
Eine (kostenlose) Besichtigung soll im Sommerhalbjahr in der Regel am 1. und am 3. Samstag jeden Monats möglich sein. Das war aber zuletzt – im September 2017 – nicht möglich.

Es sollen auch noch Brötchen gebacken werden. Hier eine Vorschau auf die Rezepte:
http://www.diti-whv.de/Dateien/Backrezept-Versuch.html#1

Es handelt sich auch um den Test eines Systems. Es ist nicht empfehlenswert, diese Seite mit einem Handy mit begrenztem Datenvolumen aufzurufen.Ob die Rezepte funktioniert haben, wird hier später berichtet.

Nachtrag: Die Rezepte haben funktioniert, obwohl die Kinder von 2 Gruppen mit frischer Hefe gleich alle Zutaten vermischt und keinen Vorteig angerührt und diesen stehen gelassen haben. Einen Teig haben wir auch ohne Honig bzw. Zucker angerührt. Auch dieser hat funktioniert. Aber: Allen Teigen wurde erheblich mehr Zeit zum gehen gelassen, jeweils mehr als eine Stunde. Für ganz schnelles Arbeiten eignen sich diese Rezepte also nicht.

Im Wattenmeerhaus

Bei unserem Unterrichtsgang zum Wattenmeerhaus – besser: UNESCO-Weltnaturerbe-Wattenmeer-Besucherzentrum – hatten wir optimales Wetter. Im Nachhinein war es sogar gut, dass wir zuerst im Wattlabor und dann erst im Watt waren.

Nach dem Gang durchs Schlickwatt: Keiner ist ins Watt gefallen.

Nach dem Gang durchs Schlickwatt: Keiner ist ins Watt gefallen.

Hier ein Blatt mit der Tidekurve dieses Tages. Tidekurve_1105-2015  Die Kurve stammt von den Werten des Pegels „Alter Vorhafen“, den man sehen kann, wenn man am Schiffsanleger vorbei Richtung Nassaubrücke geht. Das Foto stammt nicht von unserem Besuch, sondern dient nur der Veranschaulichung.

Eine Bildergalerie kann man hier abrufen: Wattenmeerhaus mit Klasse 4b. Die Bilder sind noch nicht alle aufgearbeitet.

Küste, Watt und Meer

Dies ist das letzte große Unterrichtsthema der Klasse 4b. In diesem Zusammenhang besuchen wir am 11.5. das Wattenmeerhaus. Die Einzelheiten wurden, soweit sie fest stehen, bereits per Elterninformation mitgeteilt. Letzte Einzelheiten und eventuelle kurzfristige Mitteilungen werden hier zwischen dem 8. und dem 10,5, eingestellt.

Das Thema wird im Unterricht ab der kommenden Woche begonnen. Hier schon einmal ein Link zu einem Youtube-Video über die Entwicklung des Meeresspiegels seit der letzten Eiszeit.

Filme aus der Serie „Neuneinhalb“

Meeresspiegelanstieg und die Auswirkungen auf die Niederlande
Gletscherschmelze
Man findet über Neuneinhalb noch viele interessante Themen. Leider sind in diesen Filmen des öfteren Bilder ausgeblendet.

Ebenfalls im 1.Fernsehprogramm lief am Samstag eine Folge aus der Reihe „Motzgurke TV“, in der es um Meere geht. Diese Sendung finde ich zwar in Teilen sehr oberflächlich, aber anschauen schadet sicher nicht. Hier kannst Du sie sehen: Motzgurke-Thema Meer
Weitere Inhalte folgen. Leider darf auch ich nicht alles vorhandene Material einstellen, da vieles urheberrechtlich geschützt ist.

Planet Schule

Planet Schule von WDR und SWR ist eine Art Nachfolger des früheren Schulfernsehens. Der Vorteil ist, dass viele Inhalte auch über das Internet abgerufen werden können. Beim Stöbern habe ich einige Filme gefunden, die zu unseren aktuellen Sachunterrichtsthemen in Klasse 4 passen:

 

Übersichtsseite Planet Schule

Die Elbe

Städte und Landschaften an der Elbe

Das Wasser der Elbe

Der Rhein

Der Rhein

Wasser gestaltet die Erde

Unsere Erde – Das Wasser

Die Nordsee

Die Nordsee

Sonstiges

Hier folgen Links zu einigen weiteren Filmen, die im Unterricht bereits behandelt wurden bzw. Randthemen behandeln.

Vom Erz zum Stahl

Weizen: Von der Aussaat zur Ernte

Weizen: Vom Korn zum Brot

Die Seiten sind für Smartphones und Tablets nicht optimal, man kann die Filme aber auch auf solchen Geräten gut ansehen, wenn man eine entsprechende Vergrößerung einstellt. Aber Achtung: Nur mit WLAN-Zugang verwenden! Sonst wir zu viel Datenvolumen verbraucht.

Magnete

Ich habe mich auf die Suche nach brauchbaren Links oder Arbeitsblättern zum Thema Magnetismus gemacht. Hier scheint es deutlich weniger zu geben als beim Thema „Strom“.

Ein interessanter Link ist Magnetismus in der österreichischen Kiwithek. Diese versteht sich als eine Wikipedia für Kinder, ist aber stark auf österrichische Inhalte orientiert. (Bei Magneten macht das natürlich nichts; Naturgesetze gelten überall.)

Auch auf den Löwenzahn-Seiten des ZDF findet sich einiges über Magnete. Die Videos sind allerdings derzeit nicht erreichbar.

Falls noch jemand weitere gute Links zu diesem Thema findet, bitte melden! Ansonsten sollen hier demnächst noch Bilder aus dem Sachunterricht eingestellt werden.

Der Elektromagnet

Vor Weihnachten machte die Klasse 4b einen Versuch zum Elektromagneten. Es wurden einige Fotos gemacht. Hier eine Zusammenfassung in Fotos und Ausschnitten aus den Versuchsbeschreibungen von Jana und Jale.

Josie, Jana und Jale beim Versuch

Josie, Jana und Jale beim Versuch

Elektromagnet1Elektromagnet2Elektromagnet1-2Elektromagnet3Das ganze noch einmal in Detailfotos:

Es fließt kein Strom. Die Kompassnadel zeigt nach Norden (roter Pfeil).

Es fließt kein Strom. Die Kompassnadel zeigt nach Norden (roter Pfeil).

Es fließt Strom. Die Kompassnadel zeigt zum Nagel.

Es fließt Strom. Die Kompassnadel zeigt zum Nagel.

In einem zweiten Versuch wurde der Nagel weggelassen. Die meisten Kinder vermuteten, dass die Kompassnadel nicht mehr reagieren würde.

Ergebnis: Auch ohne Nagel bewegte sich die Kompassnadel, aber viel schwächer.
Die Magnetkraft wird vom fließenden Strom erzeugt. Das Eisen des Nagels verstärkt die Magnetkraft.